Heinkel Freundschaft

Zwei Freunde, Hauke und Henry kannten sich von Kind an und wohnten im gleichen Haus in Hamburg Eimsbüttel. Der eine im Vorder,-der andere im Hinterhaus und beide waren gut befreundet.

Als achtzehnjährige verwirklichten sie nach bestandener Führerscheinprüfung ihren lang gehegten Traum und kauften sich beide 1961 einen Heinkelroller.

Im jugendlichen Alter wurde dann sehr viel damit unternommen, wobei sie verächtlich auf die Vespa Fahrer herabsahen. Natürlich war auch ab-u. zu Reperaturbedarf, wobei es vorkam, dass Henry seinen Roller mit Motorkraft und abmontierten Kofferkasten die Treppen zum vierten Stock hochfuhr.  

Wie sich die Mitbewohner darüber „gefreut“ haben kann man sich denken.

Irgendwann kam man überein mit den Rollern einen gemeinsamen Urlaub in Dänemark zu verbringen. Nach allerhand Packerei ging es los in Richtung Jütland. In Hvide Sande an der Westküste nach ca. 350 Km war das Ziel erreicht.

Durch eine vorherige Brieffreundschaft lernte man auch ein paar nette Mädels kennen. Leider war der Urlaub zu Ende und man mußte zurück. Kurz hinter Hvide Sande versagte der Roller von Hauke seinen Dienst und ließ sich vor Ort nicht reparieren. Beide Roller wurden schnell entschlossen mit einem Seil verbunden und ab ging die Fahrt. Wer je auf einen abgeschleppten Roller gesessen hat, weiß was das bedeutet, zumal noch über 300 Km vor ihnen lagen.

Zwischenzeitlich wurde es auch dunkel und in Heide fuhr Hauke, weil ihn ein LKW geblendet hatte über das Abschleppseil, wodurch die „Fuhre“ stürzte.

Zum Glück ohne Verletzung ging es weiter bis vor die Haustür. Beide halbtot gingen gleich ins Bett. Hauke streckte noch die die halbe Nacht die steifenschmerzenden Arme von sich.

Für Hauke war die Begegnung des Mädels in Dänemark ein Flirt, anders bei Henry. Aus der Begegnung wurden mehrere und später Liebe, so dass Henry nach Dänemark zog und seine Liebe Heiratete. Sie bauten ein Haus und bekammen Nachwuchs. In all der Zeit, Hauke war zwischenzeitlich auch verheiratet, war die Freundschaft nie eingeschlafen. Sie besuchten sich regelmäßig und jeder hatte vom anderen die Haustürschlüssel. So war Henry mit Frau auch oft in Hemdingen (bei Barmstedt). Auf beiden Seiten feierten die Familien oft zusammen.

Der Traum von Hauke war, die Tour zu wiederholen und zu seinem Freund mit dem Heinkel fahren. Den Roller dazu hatte er schon lange. Leider mußte der angepeilte Termin verschoben werden, da er unverschuldet mit seinem Roller einen schweren Unfall mit ebensolchen Gesundheitsschäden erlitten hatte.

Während der längeren Genesung half sein Heinkelfreund Jochen Friederichs den Roller wieder instand zu setzen. Nachdem beides heil war, wurde der Wunsch zu seinem Freund wieder angepeilt.

Im Sept. 2009 ging es dann endlich los. Ich, Christoph hatte mich angeschlossen, da wir schon vorher befreundet waren.

Die Fahrt verlief bis auf ein paar Störungen an Haukes Roller sehr gut.

(Die Schwimmernadel verklemmte sich ab und zu am Schwimmergehäusedeckel, so dass kein Kraftstoff nachfliessen konnte)

 Das Loch etwas aufgerieben und alles war gut.

Nach 365 Km wurden wir in Hvide Sande von Haukes Freund herzlich aufgenommen und bekamen schöne Zimmer in seinem Haus zugewiesen. Leider war Henrys Frau vor kurzem verstorben.

Henry bewirtete uns köstlich mit frisch angelandeten Fisch u.a.

 

Wir unternahmen schöne Ausfahrten rund um den Ringköbing Fjord (Ca. 250 Km) in denen Henry uns mit dem Auto begleitete, denn einen Roller hatte er nicht mehr.

Es waren sehr schöne Tage bei ebensolchem Wetter.

Die Rückfahrt verlief nach 980 Km Gesamtstrecke ohne Pannen.

Die Freundschaft zwischen Henry und Hauke besteht, wie soll es anders sein, nach so vielen Jahren, im Jahr 2013 immer noch.

Christoph #4190

neue Besucher

Monat 478

seit Juli 2013 33121

Aktuell sind 20 Gäste und keine Mitglieder online

 

 

Unterstützer der Heinkelfreunde Hamburg

EUAUTOTEILE.DE 

 

Gästebuch - Einträge

Alster-Roller
[img]http://up.picr.de/31108431og.png[/img] Zum Jahresausklang wünschen die [URL=www.alster-roller...
Ralf
Ich bin zufällig wieder bei euch gelandet und möchte nicht gehen, ohne einen Gruß zu hinterlassen...