Warnblinkanlage

Eine Warnblinkanlage ist am Heinkel mindestens so wichtig wie die Hupe oder der Rückspiegel; dient sie ja dazu den nachfolgenden Verkehr zu warnen und sich auch selber abzusichern, wenn man unversehens am Straßenrand gestrandet ist. Nachrüsten kann man seinen Heinkel mit Warnblinkanlagen z.B. von Hein Gericke oder Louis bereits ab ca. 30 - 40 Euro. Die Montage ist selbst für Laien keine große Schwierigkeit.
Wer lieber selber bastelt, hier einige kleine Bauanleitungen

Bauteile:
 1 Schalter für die Warnblinkanlage ( Typ ist euch überlassen! )
 Kontrollampe Warnblinker ( 12 Volt )
 2 Dioden P 600 A
 Kabel, Lötzinn je nach Bedarf

Werkzeug:
 Seitenschneider
 Zange
 Lötkolben
 Multimeter oder Prüflampe


Bauanleitung :
Man nimmt das Kabel, welches vom Blinkerrelais zum Blinkerschalter am Lenker geht und klemmt da noch ein Kabel dazu. Dieses schließt man an einen Schalter an (mit dem man die Warnblinkanlage ein und ausschalten kann). An den anderen Anschluß des Schalters macht man 2 Kabel dran. An jedes dieser Kabel lötet man eine Diode (600A oder vergleichbar; min 30V / 4A ). Auf die richtige Einbaurichtung achten (siehe Plan) ! Ans andere Ende der Diode lötet man wieder ein Stückchen Kabel.
Ach ja...nicht vergessen; die Freien Enden der Diode und die Lötstellen gut isolieren (entweder mit Schrumpfschlauch, wenn man keinen hat tuts Isolierband auch). Eines dieser Kabel schließt man an das Kabel des rechten Blinkers mit an, das andere an den linken Blinker.........Fertig!

(Text und Bild von Motorroller-Info) 

 

neue Besucher

Monat 704

seit Juli 2013 34402

Aktuell sind 54 Gäste und keine Mitglieder online

 

 

Unterstützer der Heinkelfreunde Hamburg

EUAUTOTEILE.DE 

Gästebuch - Einträge

Alster-Roller
[img]http://up.picr.de/31108431og.png[/img] Zum Jahresausklang wünschen die [URL=www.alster-roller...
Ralf
Ich bin zufällig wieder bei euch gelandet und möchte nicht gehen, ohne einen Gruß zu hinterlassen...